Die Türen zum Bindungswege-Club schließen in:

Day(s)

:

Hour(s)

:

Minute(s)

:

Second(s)

Schriftzug Bindungswege-Club Beta-Edition
Übersichtsbild, was der Bindungswege-Club bietet

Gestalte euer Familienleben so, dass es sich endlich gut anfühlt

Hör auf, dich ständig verloren und erschöpft zu fühlen, während du immer wieder mit Selbstzweifeln und Schuldgefühlen kämpfst.

Lerne stattdessen, wie du mit bewährten und praktischen Strategien eine tiefe Verbindung zu deinen Kindern aufbauen kannst. Entdecke Wege, um friedvoll zu kommunizieren, Grenzen liebevoll zu setzen und den täglichen Herausforderungen als Elternteil entspannter zu begegnen, während du Stück für Stück mehr Momente so gestaltest, wie du sie dir für deine Familie eigentlich wünschst.

7

Du bist es leid…

...müde vom ständigen Frust, dem ganzen Chaos, den Machtkämpfen, der Erschöpfung und dem Gefühl, nicht gut genug zu sein,

obwohl du schon an so vielen Stellen versuchst, nicht immer alles zu geben.

...Und obwohl du dir soviel Mühe gibst, fällst du doch wieder in alte Muster zurück,

nur um dich danach schuldig zu fühlen.

...Obwohl du auch viel auf andere Eltern triffst,

fühlst du dich am Ende des Tages dennoch oftmals allein und unverstanden auf deinem Weg.

7

Du möchtest ein Familienleben, das nicht einfach nur anstrengend ist, sondern dir Freude macht…

Icon mit Lupe und Fragezeichen

Du hast Bücher gelesen und in Online-Foren mitgelesen.

ABER dort fehlt dir eine strukturierte, zielgerichtete und wirklich langfristige Unterstützung, die zu echten, dauerhaften Veränderungen in deinem Familienleben führt. 

Icon mit meditierendem Menschen

Deswegen hast du Selbsthilfetechniken wie Meditation oder Achtsamkeitsübungen ausprobiert, um gelassener zu werden.

ABER da hat oft die Verbindung zwischen diesen Praktiken und den realen täglichen Herausforderungen des Elternseins gefehlt. 
Plus: So richtig hast du auch immer noch nicht verstanden, was dir das nun wirklich bringen soll, und kannst dich dementsprechend sowieso nicht wirklich dazu aufraffen.

Icon mit traurig schauender Wolke

Du hast dich vielleicht auch mit anderen Eltern ausgetauscht, dich sogar beraten lassen oder einen Kurs gemacht und so einiges ausprobiert.

ABER vieles hat sich am Ende nicht richtig angefühlt.
Plus: Oft waren die Tipps und Methoden sehr einseitig, vielleicht sogar irgendwie ideologisch und unpassend für deine Familie, sodass du dich am Ende doch alleine gefühlt hast. 

7

Du bist auf der Suche nach hilfreichen Strategien und Unterstützung, ohne verurteilt zu werden, ohne langes Suchen und Ausprobieren oder ewig im Voraus Termine vereinbaren zu müssen.
Du wünscht dir Verständnis und Ermutigung, frei von moralischem Druck, um ein liebevolles Zuhause zu schaffen, in dem sich alle wohlfühlen und wachsen können.

Was wäre denn, wenn…

du aufhören könntest, dich nur im Kreis zu drehen…, und stattdessen euer Familienleben aktiv in die Hand nehmen und so gestalten würdest, wie es deinen Werten entspricht, damit du dich in deinem Alltag zuversichtlich und wohl fühlst?

Ich weiß, das klingt vielleicht zu schön, um wahr zu sein. Aber ich möchte dir gleich zeigen, wie das möglich ist.

7

Ich helfe Eltern, die ihr Familienleben wieder mehr genießen wollen, statt sich ständig ratlos und frustriert zu fühlen. Hier ein Auszug, was sie über mich und meine Arbeit sagen:

Kundenstimme "Deine Antworten auf akute Probleme haben mich in vielen Situationen gerettet." (Yvonne S., 1-fach Mama) und "Es ist schon etwas irre. Aber unser Familienleben hat sich in den letzten Wochen extrem verbessert und ist wesentlich harmonischer geworden." (Rahel, 2fach-Mama)
Kundenstimme: "Ich schaffe es jetzt, nicht mehr an die Decke zu gehen, habe viel mehr Verständnis. Du merkst, dass sie nicht nur aus der Theorie, sondern auch aus der Praxis weiß, wovon sie spricht, weil sie selbst 4 Kinder hat.<br />
Ich hatte während des Kurses die ganze Zeit das Gefühl, verstanden zu werden. Sie erklärt sehr gut verständlich, wo und warum Herausforderungen liegen (ich habe mich in den Beispielen immer wieder gefunden) und wie man diese lösen kann. Ich bin durch den Kurs viel sensibilisierter geworden und bin viel sicherer viel mehr "richtig" zu machen und mein Kind als Individuum zu unterstützen und bin viel ruhiger im Umgang mit meinem Kind geworden." (Lee, 1-fach-Mama)

Ich möchte es nicht schön reden:

Meine eigene Reise war alles andere als gradlinig

Ich habe meine Reise ins Elternsein mit dem Ziel begonnen, eine durchweg liebevolle und geduldige Mutter zu sein.

Yvonne lächelnd

Ich wusste einigermaßen, worauf ich mich als Mutter einließ und hatte immer schon eine gute Ader im Umgang mit Kindern. Sehr gern hatte ich mich als Teenager um meinen 14 Jahre jüngeren Bruder gekümmert. 

Auch fiel es mir leicht, Kindergruppen zu leiten oder als Schülerinund später Studentin, Babys und Kleinkinder als Babysitter oder Tagesmutter zu versorgen und Nachhilfestunden in Englisch zu geben.

Es machte mir Freude, und auch die Kinder selbst freuten sich immer auf mich.

Bei meinem ersten Kind gelang es mir so noch einigermaßen, selbstsicher und geduldig zu sein. Trotz monatelangen Stillschwierigkeiten, die mir regelmäßig die Tränen in die Augen trieben und der durchschrienen Nächte. 

7

Aber dann wurde alles ungleich schwerer.

Als mein erstes Kind 16 Monate alt war, kam das Zweite zur Welt. Auch er verschaffte sich ausdauernd und lauthals Gehör. Zusätzlich litt ich unter immensen Schmerzen – Leisten- und Bauchnabelbruch machten 24/7 Schmerzalarm.

Von meinen Nerven war nicht mehr viel übrig, die Tage waren eine einzige Quälerei, das ständige Chaos machte mich kirre und als sie zu Zweit begannen, sämtliches Spielzeug auszuschütten, und sich ständig in die Haare bekamen, verlor auch ich die Contenance.

⇒ Wieso ließen sie sich nicht so “leicht” anleiten und unterstützen, wie all die anderen Kinder, mit denen ich meine Erfahrungen gesammelt hatte? 😭

Bild mit trauriger Yvonne

😔 ICH GAB MIR SO VIEL MÜHE, DOCH ICH FÜHLTE MICH OFT HILFLOS, ÜBERFORDERT UND HATTE DAS GEFÜHL, DASS ALLE ANDEREN ES BESSER HINBEKOMMEN ALS ICH. 😔

Wie das ganze Chaos und die beiden Kinder bändigen, die sich gegenseitig aufschaukelten?

Also überlegte ich, was ich machen konnte und sorgte dafür, …

Bild Schmerzen

dass es mir mit meinen Schmerzen besser ging. Selbstfürsorge ist eine wesentliche Sache, das wusste ich. Und obwohl es mir tatsächlich besser ging und häufiger die alte Geduld durchkam, reichte das allein einfach nicht aus.

Bild Ratlosigkeit

dass ich mich mit anderen Müttern austauschte. Aber deren Ratschläge zu Strafen & Co. machten z.T. nur alles schlimmer und fühlten sich für mich oft auch nicht richtig an, weil sie nicht mit meinen Werten vereinbar waren.

Bild Neugier

dass ich schließlich so richtig in einen Recherche-Modus über ging: Ich las Unmengen Bücher, Blog-Artikel und in (teils kostenpflichtigen) Online-Gruppen mit, kommunizierte mit daraufhin mit meinen Kindern mehr auf Augenhöhe und ging stärker auf Bedürfnisse ein. Doch ging es in den Gruppen & Co. meist eher um die "einzig richtige Lösung", und nicht darum, was für die jeweilige Familie der richtige Weg ist. Auch fehlten mir Impulse zur Arbeit an mir selbst und Ideen für Alltägliches, wie Geschwisterstreit oder Haushaltschaos.

7

 

Doch das Problem blieb:

  • Ich war überwältigt und fühlte mich ratlos, wann und wie Grenzen zu setzenm ohne zu streng zu werden
  • Ich war erschlagen von den Gefühlsausbrüchen meiner Kinder
  • Und ich wurde selbst immer gereizter, genervter, ungeduldiger und unfreundlicher

Und trotz all dem wusste ich einfach:

Es muss einen Weg geben, das alles so hinzubekommen, dass es effektiver und zugleich liebevoller ist - für meine Lieblingsmenschen UND für mich selbst.

7

Und dann wurde mir bewusst, was mir eigentlich längst hätte klar sein können…

Für ein wirklich entspannteres Familienleben reicht es nicht,

› sich allein auf Selbstfürsorge
&
› mit den Kindern auf Augenhöhe zu kommunizieren zu fokussieren

Stattdessen pragmatisch zu fragen:

> Was entspricht meinen Werten und Vorstellungen

> Was fühlt sich für mich und meine Familie “stimmig” an?

> Was hilft mir und meiner Familie mittel- und langfristig wirklich weiter?

7

Ich begann genauer und aus neuen Blickwinkeln auf mich selbst, meine Familie und unsere Ressourcen zu schauen. 

Damit gab ich mir eine Art “innere Erlaubnis”, mich endlich auf mein Vorwissen und meine Erfahrungen zu besinnen:
mit Kindern, aber auch mit Stress-Management, Meditation, Achtsamkeit oder Yoga und auch auf mein Studium der Kommunikationswissenschaften und Psychologie.

All das, was vor den Kindern so präsent war, ich aber seltsamerweise vollkommen aus dem Blick verloren hatte!

7

 UND ich grub mich noch tiefer ein in Themen wie:

Selbstregulation

Gewaltfreie Kommunikation

Bindung

und was Kinder für eine gute Entwicklung, Selbstbewusstsein und Resilienz brauchen.

Ich belegte eine Vielzahl von Ausbildungen und Kursen zu…

Friedvoller Elternschaft,

Arbeit mit inneren Anteilen (Inneres Kind-Arbeit)

Embodiment

Paar-Therapie

Coaching

Mindset

und vieles mehr.

und lernte außerdem, wie ich unser Familienleben noch mehr vereinfachen konnte…

7
Bild von Yvonne - selbstsicher und zuversichtlich

Und endlich, endlich

♥ konnte ich sehen, was schon alles gut gelaufen war, ich aber gar nicht mehr wahrgenommen hatte! Und natürlich habe ich eine Menge dazugelernt, wie ich Dinge besser machen kann, und sehe die unendliche Vielzahl an Möglichkeiten, wie wir Eltern uns stärken und unterstützen können. (So ist übrigens auch mein Projekt “Familie gesund leben” entstanden.

fühlte ich mich im Elternsein selbstsicher und zuversichtlich. Spannungen zuhause (die in jeder Familie auftauchen) lösen sich zu echtem Miteinander auf und trotz 4 Kindern und einer Menge Renovierungsarbeiten herrscht hier bei Weitem nicht so ein Chaos wie noch vor einigen Jahren mit zweien.

7

Und all das prägt unser Familienleben auf so schöne Weise. 

So wie ich es mir ursprünglich gewünscht hatte.

Es gibt:

sehr viel Zusammenarbeit, Fürsorglichkeit und gegenseitige Unterstützung und bewundernswerte Kommunikationsfertigkeiten seitens der Kinder

viel mehr Leichtigkeit und Spaß miteinander - trotz der Herausforderungen, die Hochsensibilität und Neurodivergenz per se mit sich bringen

ganz viel inneres Wachstum bei uns allen: Wir lernen mit- und voneinander - über Gefühle, über eigene Grenzen, über's Warten können und darüber, was wir eigentlich wollen und wie wir das ausdrücken können

keine schlaflosen Nächte mehr, weil mich ein schlechtes Gewissen plagt, sondern nur noch, wenn mich meine Kinder tatsächlich brauchen

7

Das Beste: Das erste Mal in meinem Leben leide ich nicht mehr ständig unter Selbstzweifeln und dem unendlichen Druck, den ich mir selbst gemacht habe. 

Zu wissen, was ich tun kann, wenn mal nicht alles “perfekt” läuft, und das Bewusstsein, dass ich auf die individuell für meine Familie passenden Wege schauen darf, nimmt unendlich viel Druck raus, lässt den Perfektionismus ruhen und mich endlich entspannter und im Reinen mit mir selbst sein.

Fotos von Yvonne und ihren Lieblingsmenschen
7

Ich möchte dir zeigen, wie das möglich ist

Es scheint vielleicht kompliziert, aber letztendlich geht es um drei einfache Schritte…

Icon Schritt 1 - Familie Gestalten

Schritt 1

Gestalten, was euch als Familie ausmacht

Icon Schritt 2 - Verbindungen in der Familie stärken

Schritt 2

Verbinden – Beziehungen in der Familie stärken

Icon Schritt 3 - Als Person wachsen

Schritt 3

Persönlich Wachsen – Wege zu mehr innerer Stärke

7

Kann das wirklich funktionieren? Das kann es!

Kundenstimme: "Auch wenn fehlende Ressourcen sowieso dagegen zu sprechen scheinen, sich dafür "auch noch" Zeit zu nehmen, kann ich nur sagen: Versuch es! In der Fülle an Denkstößen, dem strukturierten Aufbau der Thematik, den Beispielen aus dem Alltag und den vielfältigen Übungen nimmt jede:r etwas mit, das ihren Familienalltag liebevoller und harmonischer macht." (Anna, 2-fach-Mama)
7

Ich stelle vor:

Schriftzug Bindungswege-Club Beta-Edition

Das maßgeschneiderte Programm für Eltern, die ihr Familienleben aktiv, bewusst und auf lange Sicht verbessern möchten. Erfahre, wie du eine tiefere Verbindung zu deinen Kindern aufbauen und dein Selbstvertrauen als Elternteil stärken kannst. Mit dem Bindungswege-Club erhältst du praktische Werkzeuge, um eine stärkende und liebevolle Umgebung für deine Familie zu schaffen, effektiver auf Herausforderungen des Alltags zu reagieren, und kannst in einer unterstützenden Gemeinschaft wachsen. Gestalte ein Familienleben, das deinen Werten entspricht und dir Freude bereitet.

Übersichtsbild, was der Bindungswege-Club bietet

3 Gründe, warum ich eine BETA-Edition zu einem reduzierten Preis anbiete

E

Ich lege großen Wert auf Ehrlichkeit und Transparenz gegenüber meinen Kunden. Dies ist der Beginn meines neuen Programms, und ich bin mir bewusst, dass sich noch Raum für Verbesserungen ergeben wird.

E

Ich weiß, was wir gemeinsam bewirken können. Doch da der Bindungswege-Club ein neues Konzept ist, biete ich ihn zum Start zu einem reduzierten Preis an (25% unter dem voraussichtlichen Preis für die monatliche Variante, 50% auf die jährliche Buchung).

E

Obwohl ich das Programm, die monatlichen Fokus-Themen und Impulse sehr gezielt strukturiert habe, bin ich mir sicher, dass das beste Ergebnis durch die Zusammenarbeit mit DIR und EUCH entsteht, indem ich es basierend auf kontinuierlichem Feedback aus der Praxis anpasse.

7

Im Club bist du gut aufgehoben, wenn du…

  • auf der Suche nach hilfreichen Strategien und Unterstützung bist, ohne lange auf den nächsten Termin warten zu müssen, um Fragen stellen zu können

 

  • dir Verständnis und Ermutigung wünscht – frei von moralischem Zeigefinger -, um ein liebevolles Zuhause zu schaffen, in dem sich alle wohlfühlen und wachsen können. 

Wie funktioniert der Bindungswege-Club?

Der Bindungwege-Club stärkt dich und unterstützt dich dabei, Schritt für Schritt und Moment für Moment der Elternteil zu werden, der du eigentlich sein möchtest.

Jedes weitere Jahr im Bindungswege-Club hilft dir dabei, dich noch präsenter mit deinem Kind zu fühlen und dein Familienleben noch friedvoller werden zu lassen.

Jeden Monat widmen wir uns gemeinsam einem Fokus-Thema und zirkulieren übers Jahr durch die 3 Schritte:

Schritt 1 (Gestalten, was euch als Familie ausmacht): Monate 1, 4, 7 und 10

Schritt 2 (Verbinden - Beziehungen in der Familie stärken): Monate 2, 5, 8 und 11

Schritt 3 (du als Person wachsen): Monate 3, 6, 9 und 12

So sitzen wir gemeinsam in einem Boot, du kannst dich nicht verzetteln und leichter dran bleiben. Mit der Energie der Gruppe im Rücken kannst du auf monatlicher Basis echte Veränderungen in deinem Familienleben anstoßen.

7

Was du für dich mitnehmen wirst

Schritt 1

Mock-up Schritt 1 mit Übersicht der enthaltenen Monatsthemen

Was du bekommst, um deine Ziele besser zu erreichen:

E

Kurze Video-Inspirationen mit Tipps und Ideen zum jeweiligen Fokus-Thema des Monats

E

Arbeitsblätter, Checklisten, Reflektionsfragen und vieles mehr zum Ausdrucken, um dich Schritt für Schritt zu unterstützen

E

2x/Monat eine abendliche Online-Austauschrunde unter Gleichgesinnten, um dich mit mir und anderen im Club über deine aktuellen persönlichen Herausforderungen auszutauschen

E

Familien-Vision-Board-Kit

E

Familiengewohnheiten-Tracker

E

Projekt-Planer für ein Familien-Projekt, das ihr als Familie angehen wollt

Schritt 1

Worum es geht:

Monat 1 (VISION): Entwickle einen Familien-Kompass,

…sodass Entscheidungen im Alltag leichter fallen und ihr euch auf das Wesentliche für eure Familie fokussiert.

Monat 4 (Kultur): Präge euren Familienalltag mit Intention,

…sodass ihr euer Zusammengehörigkeitsgefühl stärken könnt.

Monat 7 (Euer Dorf): Lerne euer Dorf zu gestalten, 

…sodass ihr euch und andere unterstützen könnt.

Monat 10 (Eure Fertigkeiten): Entdecke, was du und ihr lernen könnt

…sodass du Frustrationstoleranz und ein Gefühl von Selbstwirksamkeit fördern kannst.

Schritt 2

Mock-up Schritt 2 mit Übersicht der enthaltenen Monatsthemen

Was du bekommst, um deine Ziele besser zu erreichen:

E

Kurze Video-Inspirationen mit Tipps und Ideen zum jeweiligen Fokus-Thema des Monats

E

Arbeitsblätter, Checklisten, Reflektionsfragen und vieles mehr zum Ausdrucken, um dich Schritt für Schritt zu unterstützen

E

2x/Monat eine abendliche Online-Austauschrunde unter Gleichgesinnten, um dich mit mir und anderen im Club über deine aktuellen persönlichen Herausforderungen auszutauschen

E

Kommunikations-Cheat-Sheets

E

Was du sagen kannst, statt zu Schreien

E

Leitfaden für konstruktive Konfliktlösung

Schritt 2

Worum es geht:

Monat 2 (Verstehen + Begleiten): Lerne, das Verhalten deines Kindes besser verstehen und begleiten,

…ohne dich ständig hilflos oder überfordert zu fühlen, sodass du eine einfühlsame und hilfreiche Stütze für dein Kind sein kannst.

Monat 5 (Verbindung stärken – Das Fundament): Verstehe, eure Verbindung zu stärken und auf Gefühle und Bedürfnisse so einzugehen,

…dass sich dein Kind wirklich verstanden und geborgen fühlen kann.

Monat 8 (Next Level-Kommunikation): Tauche in die Grundlagen der Kommunikation ein, 

…sodass du in schwierigen Situationen und bei Konflikten effektiv unterstützen kannst, statt sie unbeabsichtigt zu verstärken.

Monat 11 (Gefühle verarbeiten + Verbindung 2.0): Erfahre, wie du dein Kind so unterstützen kannst,

…dass es sich insgesamt besser fühlt und dadurch besser kooperieren kann, während ihr ganz nebenbei eure Verbindung stärken könnt.

Schritt 3

Mock-up Schritt 3 mit Übersicht der enthaltenen Monatsthemen

Was du bekommst, um deine Ziele besser zu erreichen:

E

Kurze Video-Inspirationen mit Tipps und Ideen zum jeweiligen Fokus-Thema des Monats

E

Arbeitsblätter, Checklisten, Reflektionsfragen und vieles mehr zum Ausdrucken, um dich Schritt für Schritt zu unterstützen

E

2x/Monat eine abendliche Online-Austauschrunde unter Gleichgesinnten, um dich mit mir und anderen im Club über deine aktuellen persönlichen Herausforderungen auszutauschen

E

Audios mit geführten Übungen, Meditationen & Impulsen

E

Cheat Sheets für hilfreiche Reframes im Alltag

E

Workbook für mehr Kraft & Energie

Schritt 3

Worum es geht:

Monat 3 (Bewusstsein stärken): Übe dich darin, im Alltag bewusster zu werden und zu handeln,

…sodass du dich in die Lage versetzt, tiefgreifende positive Veränderungen in deinem Familienleben anstoßen zu können. 

Monat 6 (Deine Gefühle + Trigger): Erforsche und verstehe deine Gefühle besser,

…sodass du statt häufiger eigener Wutausbrüche mehr und mehr zu einem gelasseneren und reflektierteren Ruhe-Pol für deine Familie wirst.

Monat 9 (Starkes Mindset): Entwickle ein stärkendes Mindset,

…sodass du dich gestärkter und weniger ausgeliefert fühlst und Herausforderungen mit mehr Zuversicht begegnen kannst.

Monat 12 (Stress + Energie): Unterstütze dich und deine Energie,

…sodass du mehr Kraft und Stärke im Eltern-Alltag hast.

7

Sei jetzt dabei und…

Übersicht Bindungwege-Club

Gesamt-Wert: $1188

Jetziger Preis für eine Jahres-Club-Mitgliedschaft: Nur €148

7

Noch nicht ganz sicher? Es gibt noch mehr!

Sei dabei und du kannst auch diese schönen Dinge für dich mitnehmen…

Bild Verbindungsecke - ein Ort, um euch zu suchen und zu finden: Zum Zuhören, zum Frust loswerden und zum "einfach da sein füreinander"
Bild Impulse für einen einfacheren Alltag: Direkt umsetzbare Impulse in der Gruppe für weniger Chaos bei euch Zuhause
Bild: Leitfaden für weniger Unsicherheit in schwierigen Gesprächen mit Schwiegermutter & Co.

Bonus-Geschenk -1-

Leitfaden für weniger Unsicherheit in schwierigen Gesprächen über Bindungsorientierte Erziehung

Ein Leitfaden mit praktischen Tipps und hilfreichen Informationen, um dir kritische Gespräche über deinen Erziehungsstil zu erleichtern:

Er soll dir helfen, dich souveräner und weniger unsicher zu fühlen, wenn deine respektvolle Erziehung infrage gestellt wird.

Bild: Mini-Kurs Gemeinsam Eltern sein - Besser kommunizieren als Eltern

Bonus-Geschenk -2-

Mini-Kurs “Gemeinsam Eltern sein” für eine effektivere Kommunikation statt ständiger Konflikte

Entdecke Strategien und Techniken, um euer Co-Parenting respektvoller und konstruktiver zu gestalten.

Verringere und entschärfe Konflikte, um so die Chancen für gemeinsame Lösungen zu erhöhen.

Bild: Selbstlern-Variante Kurs "Meine Kinder machen mich wahnsinnig"

Bonus-Geschenk -3-

Kurs über herausfordernde Gefühle bei Eltern
> bei jährlicher Buchung

Endlich die eigenen “schwierigen” Gefühle besser verstehen und dich darin üben, besser mit ihnen umzugehen, sodass du immer häufiger so zugewandt, präsent und geduldig mit deinen Kindern sein kannst, wie du es eigentlich möchtest.

Gesamt-Wert
inklusive BONUS-Geschenke: €1443

Jetziger Beta-Preis: Nur €148 bei jährlicher Buchung

✔️ für die Dauer deiner Club-Mitgliedschaft 50% Rabatt auf den zukünftigen Jahres-Preis
bzw. 25% Rabatt auf den zukünftigen Monats-Preis

✔️ Warenkorb schließt am 24.04.2024
✔️ Club-Start am 01.05.2024
✔️ 7-Tage “No-questions-asked-Geld zurück-Garantie”

t

Fragen & Antworten

Worum geht es – kurz gefasst – im Bindungswege-Club?

Elternschaft ist nicht immer einfach. Im BindungsWege-Club unterstützen sich die Mitglieder gegenseitig, indem sie sie sich gegenseitig zuhören, Verständnis zeigen… Außerdem stehe ich mit meiner umfangreichen Expertise zur Verfügung, um dich auf deiner bindungsorientierten Elternreise zu begleiten.

Dafür bekommst du hilfreiche Ressourcen zu den verschiedensten Themengebieten auf verschiedene Arten (Videos, Audios, PDFs, Möglichkeiten zum Austausch), die dir deinen Elternalltag erleichtern und eure Bindung in der Familie stärken können.

Ich habe schon einiges an Büchern gelesen und bei anderen Programmen mitgemacht. Passt der Bindungswege-Club dennoch für mich?

Der Bindungswege-Club ist für Eltern, die einen besseren Weg für ihre Familie und sich selbst suchen. Die Themen-Vielfalt ist wohl durchdacht, um dir einen bestmöglichen Nutzen zu bieten – bei gefühlten 100.000 Bällen, die wir im Eltern-Alltag versuchen, in der Luft zu halten – gute Eltern zu sein, liebevoll und gleichzeitig nicht im Chaos zu versinken… Wenn du dich damit identifizieren kannst, dürfte der Bindungswege-Club dein neuer Rückzugs-Ort werden, an dem du warm aufgefangen wirst und auch selbst anderen unterstützend zur Seite stehen kannst.

Kann ich warten und später in den Bindungswege-Club einsteigen?

Ja! Gleichzeitig ist das Beta-Angebot ein Einführungspreis, den ich nur einmalig anbiete.

Wie viel Unterstützung von dir ist dabei, Yvonne?

Du kannst deine Fragen jederzeit in der geschlossenen Club-Facebook-Gruppe stellen, wo ich selbstverständlich aktiv bin. Zusätzlich triffst du mich in den abendlichen Austausch-Runden, die 2x/Monat online stattfinden (voraussichtlich an wechselnden Wochentagen um 20:30 Uhr) und in denen ich “meinen Senf” dazugeben kann, wenn du das möchtest. Solltest du dich bei einer Frage etwas unsicher fühlen, kannst du mir eine Mail schreiben, und ich gehe anonymisiert in der Gruppe darauf ein.

Wie genau funktioniert das mit den monatlichen Fokus-Themen und Impulsen für einen einfacheren Alltag? Warum nicht einfach alle auf einmal?

Das hat sehr viele (für dich sehr hilfreiche!) Gründe:

  1. Unser Alltag ist ohnehin schon sehr voll, sodass sich selbst ein Fokus-Thema pro Monat viel anfühlen kann. Gleich allen Input auf einmal zur Verfügung stellen, ist für die meisten eher erschlagend (und davon haben wir als Eltern schon genug im normalen Alltag 😉 ).

  2. Mir kommt es darauf an, dass du die Fokusthemen in deinem Familien-Alltag direkt umsetzt! Das ist viel zu schwierig, wenn da gleichzeitig die Versuchung ist, sich auch mit den nächsten interessanten Themen parallel zu beschäftigen, was dich dann von der eigentlich Umsetzung in deiner Familie abhält.;)
  3. Es ist sehr hilfreich, sich als Gruppe einem Thema gemeinsam zu stellen. So kann der Austausch, speziell in der Facebook-Gruppe, viel tiefer gehen und zugleich mehr motivieren, als wenn wir uns alle gerade mit unterschiedlichen Club-Themen beschäftigen.

UND: Natürlich kannst du in der Facebook-Gruppe jederzeit alle deine Eltern-Fragen abseits der Fokusthemen loswerden!:) 

Ist der Bindungswege-Club auch für mich geeignet, wenn ich noch keine oder wenig Erfahrung in bindungsorientierter, friedvoller oder bewusster Elternschaft habe oder irgendwie das Gefühl habe, dass ich das sowieso nicht wirklich hinbekomme?

100%! Der Club ist dafür da, dich auf jedem Schritt der Reise zu begleiten, unabhängig davon wie “weit” du bist! Ohnehin gibt aus meiner Sicht KEINE PERFEKTE Elternschaft. Wir alle haben mit anderen Schwierigkeiten, Umständen, Vorgeschichten, Ressourcen zu tun. Da lässt sich rein gar nichts vergleichen. Stattdessen erwarte ich von jedem Club-Mitglied Empathie & Toleranz für den Weg der anderen, sodass wir uns gegenseitig liebevoll unterstützen! Für Verurteilungen ist im Club kein Platz! Wir sind gute Menschen, die das beste für ihre Familie wollen.

Was ist, wenn ich nicht viel Zeit habe, um mich dem Club zu widmen?

Ich weiß, wie kostbar deine Zeit ist. Der Club ist als Impuls- und Rückzugsort gedacht und so konzipiert, dass er sich gut in dein Leben integrieren lässt und du dich damit beschäftigen kannst. Wenn du ab und an einen Moment findest, dich von einem Post anderer Eltern oder einem Video-Impuls inspirieren zu lassen, dich mit dem Material mal ein wenig hinsetzen kannst oder selbst eine Frage loswerden möchtest, an einem Ort, an dem du nicht verurteilt wirst, dann dürfte das zeitlich passen! Selbstverständlich kannst du darüber hinaus schauen, so viel mitzunehmen, wie es dir gerade möglich ist, und dann in einem Monat mal mehr mitnehmen und umsetzen können, in einem anderen Monat weniger. Und das ist ok! Wir sind gemeinsam auf der Reise, und Reisen sind selten komplett geradlinig.:)

Wie lang geht der Club?

Der Club ist als kontinuierlicher Begleiter auf deiner Elternreise konzipiert – für dauerhafte Unterstützung und echtes Wachstum eures Miteinanders als Familie.

Du kannst dich jährlich festlegen, dich damit auch besonders motivieren, PLUS damit eine Monatsrate sparen UND ZUSÄTZLICH (parallel zum Club) Zugriff auf den Selbstlern-Kurs “Meine Kinder machen mich wahnsinnig” erhalten. Der Kurs bietet dir effizienten Übungen und Meditationen zur Förderung deiner Selbstregulation und hilft dir, dich selbst und deine Gefühle besser zu verstehen.

Der zukünftige Jahres-Preis des Clubs liegt bei 297 EUR, das Beta-Angebot entspricht entspricht 50% Rabatt.

Alternativ kannst du auch monatlich buchen und kündigen. Der zukünftige Preis liegt bei 27 EUR /Jahr, das Beta-Angebot entspricht 25% Rabatt.

Wie kann ich starten, ich kann’s kaum abwarten?

Sobald du den “Ich bin dabei”-Button geklickt und die Buchung abgeschlossen hast, erhältst du eine Bestätigungsmail.

Monat 1 startet dann mit allen gemeinsam am 1. Mai, sodass du dich noch ein klein wenig gedulden darfst.;) Du bekommst weitere Details und eine Einladung für unsere geschlossene Club-Facebook-Gruppe kurz vor unserem Start.

Ich bin mir nicht sicher, ob der Club wirklich das richtige für mich ist.

Mir ist wichtig, dass du dich wohl und aufgehoben fühlst. Deswegen biete ich eine für dich risikofreie 7-tägige “no-question asked”-Geld-zurück-Garantie für die erste Woche ab dem Club-Start am 1. Mai.

Copyright © 2019-2024 Yvonne Kropp @ familiegesundleben. All Rights Reserved. Datenschutz | Haftungsausschluss | Kontaktiere uns

DIESE SEITE IST KEIN TEIL DER FACEBOOK™ WEBSITE ODER FACEBOOK™ INC. ZUSÄTZLICH IST DIESE SEITE IN KEINER WEISE VON FACEBOOK™ UNTERSTÜTZT. FACEBOOK™ IST EIN WARENZEICHEN VON FACEBOOK™, INC.

Processing...